Mukoviszidose

Die Suche nach dem richtigen Arzt/Ärztin

Im Leben suchen wir immer nach irgendetwas nach dem perfekten Mann, der perfekten Handtasche oder dem perfekten Land.

Die Suche nach einem Arzt/Ärztin ist, wenn man ihn nicht oft benötigt z. B Hausarzt, Orthopäde noch relativ einfach. Man googelt ein bisschen, informiert sich und schaut dann, wo bekomme ich einen Termin. Aber wenn man dann eine Krankheit hat, die es erfordert sehr viel Zeit mit diesem Arzt/Ärztin zu verbringen. Dann muss man da schon intensiver suchen.

Früher als ich noch ein Kind war, haben meine Eltern sich darum gekümmert und haben einen hervorragenden Arzt gefunden. Aber jetzt im Erwachsenenalter kümmere ich mich da natürlich selbst drum. Und es ist wirklich nicht einfach. Den ich habe natürlich auch meine Ansprüche und meine Erfahrungen mit bisherigen Ärzten. Da fällt es einem immer schwer sich auf jemanden Neues einzulassen. Und ich war froh als ich vor einigen Jahren nach ein, zwei negativen Erfahrungen endlich meinen derzeitigen Arzt gefunden hatte.

Die Suche nach einem neuem Arzt

Bei meinem letzten Termin im Krankenhaus hat mir mein Arzt verkündet, das er nicht mehr länger in meiner Klinik beschäftigt sein wird. Das war echt hart für mich, ich habe so was zwar schon geahnt und seine Gründe kann ich auch nachvollziehen. Aber für mich bedeutet das, wieder einen neuen Arzt zu finden. Wieder ein neues Vertrauensverhältnis zu jemanden Fremden herzustellen. Es ist nicht so einfach, einen guten Arzt/Ärztin zu finden mit dem man sich versteht und ähnliche Ansichten bezüglich der Mukoviszidose teilt. Ich habe das schon dreimal durchgemacht und zweimal ist es nicht so optimal gewesen. Es reicht auch nicht ein erstes Gespräch aus, meist entwickelt es sich erst nach zwei bis drei Besuchen ob man jetzt den gleichen Ansatz verfolgt oder nicht.

Und jetzt geht das Ganze wieder von vorne los. Hinzu kommt das es natürlich in der Nähe meines Wohnortes nicht so viele Mukoviszidose Ambulanzen für Erwachsene gibt und auch nicht so viele Ärzte also ist es noch mal schwieriger, weil die Auswahl auch begrenzt ist. Bei der Suche muss man einiges berücksichtigen, aber am allerwichtigsten ist es das ein gutes Verhältnis zwischen Arzt/Ärztin und Patient/Patientin entsteht. Den ohne ein gutes Verhältnis ist auch keine gute Behandlung und Mitarbeit möglich.

Aber es bringt ja nichts, wenn ich mich hier aufrege, denn ich kann eh nichts an der Situation ändern und daher mach ich mich mal auf die Suche und werden dann wieder berichten, wenn es ein Erfolg gab.

lies auch hier: https://tschusens.de/2-zuhause/

likeheartlaughterwowsadangry
0

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.