Einleitung Kinderwunsch

Gen-Defekt?

Abklärung in der Humangenetik

Bereits bei unserem ersten Kennenlernen habe ich Chris von meiner Erkrankung erzählt. Ich habe Mukoviszidose mehr dazu in einem extra Blogbeitrag. Ich habe Chris erzählt, um was es sich bei meiner Krankheit handelt und was das für mich, mein Leben und für einen Partner bedeuten könnte. Chris hatte damit kein Problem, er war ganz offen der Krankheit gegenüber. Sicher konnte er in diesem kurzen Moment auch nicht das Ausmaß dieser Krankheit erkennen. Aber es hielt ihn nicht davon ab, mich weiter kennenzulernen.

Da wir uns sicher waren das wir im anderen den richtigen Partner gefunden haben, schmiedeten wir natürlich auch schon Zukunftspläne über Haus und Kinder. Beim Thema Kinder kamen wir dann auf den Test. Ich erklärte Chris das ein humangenetischer Test notwendig sei, um festzustellen, ob er Träger des Gen-Defektes ist oder nicht. Und damit um zu wissen, ob die gemeinsamen Kinder gesund sein würden oder nicht. Chris hatte damit kein Problem.

Für mich war schon früher klar gewesen, sollte ein Partner diesen Test nicht wollen, würde es auch kein gemeinsames Kind bzw. auch keine gemeinsame Zukunft geben. Warum dieser Test ein Muss für mich ist? für mich war schon immer klar ich möchte kein Krankes Kind also zumindest kein Kind, das an Mukoviszidose erkrankt. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie das ist als Kind mit einer Krankheit zu leben. Ich möchte es für mich als Frau und dann Mutter nicht, für das Kind sowieso nicht und für meinen Partner als Mann und Vater nicht. Ich will nicht, dass er sich je nach Gesundheitszustand um mich und das kranke Kind kümmern muss auch wenn er das tun würde. Für mich ist klar, wenn ich etwas verhindern kann dann würde ich alles dafür tun, um es zu verhindern. Denn diese Last wollte ich nicht tragen. Ich war bereit auf ein eigenes Kind zu verzichten, wenn es erkranken würde und auch heute stehe ich noch hinter dieser Aussage!

Humangenetische Beratung

Zur Abklärung sind wir schon früh in die Humangenetische Beratung der Uni Klinik Tübingen gegangen. Auch weil man natürlich nie wissen kann, wann eine Schwangerschaft Eintritt zur damaligen Zeit habe ich natürlich noch verhütet, aber ich wollte einfach auch auf der Sicheren Seite sein.

In der Humangenetischen Beratung wurden Fragen zu Vorerkrankungen in der Familie gestellt, zu meiner Krankheit insbesondere meine Mutationen durch meine Jahrelange Behandlung in der Kinderklinik Tübingen hatten die Ärzte in der Humangenetik natürlich Zugriff auf meine Akte und kannten so die genauen Mutationen der Mukoviszidose von mir. Daher war dieser Teil schnell erledigt. Nach einigen Fragen und einer Aufklärung wie und wann sich die Mukoviszidose weitervererbt, und wie die Chancen auf ein Gesundes Kind oder ein erkranktes Kind stehen. Wurde Chris Blut abgenommen. Im Blut können die Ärzte im Labor feststellen ob ein Gendefekt vorliegt oder nicht. Für Mehr Infos über die Humangenetische Untersuchung habe ich euch unten einen Link eingestellt. Die Humangenetische Beratung wurde übrigens komplett von der Krankenkasse AOK Baden-Württemberg übernommen.

Im Gespräch wurde auch bereits klar, dass wenn er kein Träger sein sollte, das Kind bei einer Chance von 1 zu 40 gesund sein würde wovon wir auch ausgingen. Es sollte mehrere Wochen dauern bis wir das Ergebnis erhalten sollten, für den Fall das das Ergebnis negativ sein sollte, also das Chris doch Träger sein sollte, würde es aber noch andere Möglichkeiten geben sagte die Ärztin und meinte, wir dürften uns dann wieder melden. Ca. 6 Wochen später als wir gerade aus dem Urlaub zurück waren war das Ergebnis da.

Das Ergebnis

Es war gut. Chris ist kein Träger des Gendefektes und somit war die Wahrscheinlichkeit auf ein Gesundes Kind höher als ein krankes Kind zu bekommen. Wir waren froh den jetzt wussten wir das wir ein gesundes Kind bekommen konnten.

Hier die Links

https://www.medicover.de/de/expertise-field/humangenetik

https://www.medizin.uni-tuebingen.de/de/Presse_Aktuell/Einrichtungen+A+bis+Z/Institute/Med_+Genetik+und+angewandte+Genomik.html

https://www.aok.de/pk/bw/

likeheartlaughterwowsadangry
0

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.