Alltagsstory

Pfingsten ein Familienwochenende?

31.05-01.06.2020

Es ist das lange Pfingstwochenende. Was feiern wir an Pfingsten eigentlich? Pfingsten ist der 50. Tag nach Ostern und an diesem Tag soll der Heilige Geist sich zum ersten Mal den Jüngern in Jerusalem gezeigt haben. Pfingsten gilt auch als Geburtstag der Kirche. Ich bin nicht streng katholisch, aber ich glaube.

Es ist auch ein Wochenende, an dem man sich mit der Familie trifft. Da ich ein Scheidungskind bin, sind bei uns solche Treffen immer im Doppelpack. Also wurde bei uns aus Pfingstsonntag und Pfingstmontag eben noch der Pfingstsamstag, damit wir alle Familien einmal besucht haben. Ja also sind wir jeden Tag woanders, das hört sich nach Stress an, ist es aber eigentlich gar nicht für mich.

Wir waren am Samstag bei meinen Schwiegereltern im Garten, da es gutes Wetter geben sollte wollten wir grillen. Das Wetter war dann echt bescheiden, aber gegrillt haben wir trotzdem. Am Sonntag waren wir bei meinem Vater zu Besuch, es war super Wetter, also haben wir gegrillt und dann einen Spaziergang um die Burg Hohenzollern gemacht. Und schließlich am Montag dann mal wieder zum Grillen bei meiner Mutter. Also gegrillt habe ich jetzt erst mal genug, diese Woche gibt es nur vegetarisches Essen.

Familiäre Verpflichtung?

Viele finden ja die Verpflichtung gegenüber der Familie, die solche Feiertage mit sich bringen nervig, oder ein Muss. Ich finde bei Pfingsten, ist es weniger ein Muss als an Ostern oder zu Weihnachten. Aber auch wenn diese Tage oft stressig sind, so find ich es doch ganz toll, dass man mit der Familie zusammenkommt. Das man sich trifft und die Zeit gemeinsam als Familie verbringt, den in unserem stressigen Alltag haben wir dafür wenig Zeit. So können wir uns mal entspannen und auf das konzentrieren, was wichtig ist. Und vor allem jetzt in dieser Zeit wo wir uns wegen Corona solange nicht sehen konnten, ist es doch umso schöner, wenn man die Familie jetzt wieder öfters treffen kann. Den wenn einem etwas verwehrt wird, merkt man erst, wie sehr man es vermisst.

Für mich sind diese Tage wichtig und besonders, denn ich habe nicht diese perfekte Familie ich bin ein Scheidungskind immer wieder wurde meine Familie zerrissen und ich musste mich an eine neue Familie gewöhnen. Deshalb bin ich heute so glücklich meine eigene für mich perfekte Familie zu haben.

Ich hoffe, ihr hattet auch ein schönes Pfingstwochenende mit eurer Familie?

Lest auch gerne hier weiter: https://tschusens.de/sonntag-chillen-oder-erleben/

https://www.katholisch.de/artikel/13537-pfingsten-fuer-kinder-erzaehlt

likeheartlaughterwowsadangry
0

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.