Alltagsstory

Sonntag Chillen oder Erleben?

17.05.2020

Sonntag der Tag der Ruhe und der Sonne. Alle Läden haben geschlossen und man kann den ganzen Tag machen, wozu man gerade Lust hat. Ja klar es gibt auch diese Sonntage, da sind Familienfeiern oder Taufen, Konfirmation etc. aber das ist jetzt nicht so oft im Jahr und wenn dann sind das auch schöne Sonntage.

Früher als wir noch kein Kind hatten, da war der Sonntag meist wirklich ein absoluter Chilltag. Wir sind den ganzen Tag faul im Bett gelegen haben Fern gesehen und sind zum Essen mal aufgestanden, wir haben gekuschelt und waren einfach für uns. Das waren schöne Sonntage.

Mit Kindern geht das nicht!

Als ich schwanger war, haben einige gesagt „mit Kindern könnt ihr das nicht mehr machen“ es war wie so ein Machtwort oder wie eine Warnung in vielerlei Hinsicht entweder Sie wollten damit sagen: Mit Kindern macht man so etwas nicht, oder mit Kindern funktioniert das nicht oder sie wollten sagen macht es jetzt solange ihr noch könnt. Egal was die Leute jetzt mit Ihrer Aussage genau sagen wollten, ich habe das immer als sehr negative Einstellung aufgefasst. Als ob mit Kindern der Sonntag echt schlimm wäre.

Ich habe mir dann überlegt, was genau ist jetzt daran so schlimm? Ist es schlimm, dass ihr den Sonntag nicht mehr wie früher verbringen könnt? Oder ist es schlimm, weil ihr dann tagsüber keine Nähe mehr als Paar haben könnt oder ist es schlimm, weil ihr anstatt eure Lieblingsserie jetzt halt Paw Patrol anschaut? Oder ist es einfach nur schlimm, weil es halt ein anderer Sonntag ist als früher? Ich habe dann während meiner Schwangerschaft mir immer vorgestellt, wie so ein Sonntag mit Kind aussieht. Aber ganz ehrlich das weiß man wirklich erst, wenn das Kind da ist.

Unser heutiger Sonntag

Bei uns ist der Sonntag so eine Mischung aus allem geworden z. B Heute haben wir ausgeschlafen, so bis 08:30 Uhr dann ist Henry aufgewacht, ich bin aufgestanden und habe ihn zu uns ins Bett geholt. Dann hat er sich gleich mal an den Papa rangekuschelt und der Papa versuchte langsam wach zu werden. Wir lagen einfach so zusammen im Bett und ja dann wollte Henry beschäftigt werden, schließlich hatte er lange genug geschlafen. Ich habe dann den Fernseher angemacht und es lief natürlich Paw Patrol. Henry schaute also zufrieden seine Sendung und wir konnten einfach ein bisschen zu dritt im Bett liegen und langsam wach werden.

Nacheinander sind wir dann ins Bad und haben uns für den Tag gerichtet. Dann sind wir gemeinsam zum Frühstück ins Wohnzimmer. Sonntags macht Papa immer Frühstück wir haben gemeinsam gefrühstückt wobei jeder solange sitzen bleiben darf, wie er will. Wenn man fertig mit dem Frühstück ist, darf jeder aufstehen und machen, wozu er Lust hat. Ich leg mich dann meist auf die Couch. Wir haben mit Henry gespielt dann noch etwas aufgeräumt.

Der Sonntag ist an keine Regeln oder feste Zeiten gebunden. Henry war den ganzen Morgen schon gut drauf und nach dem Mittagessen war klar das er mit so guter Laune nicht bereit für den Mittagschlaf sein würde also lassen wir diesen heute einfach aus.

Wir haben dann überlegt was wir machen wollen und ich hatte die spontane Idee zum Spazieren an den Stausee zu fahren. Also haben wir alles eingepackt und sind los. Um den Stausee kann man herumlaufen, die eine Hälfte ist geteert, die zweite Hälfte geht durch den Wald. So hat man Natur, Wasser und Wald die perfekte Kombination aus allem.

Gut wir wussten nicht das man durch den Wald muss und das war mit den Kinderwagen etwas schwierig, weil es auch nicht nur geradeaus ging, sondern Berg hoch und runter überall auf dem Boden waren Wurzeln und steine sehr abenteuerlich aber wir haben es geschafft, auch wenn wir Henry die meiste Zeit tragen mussten. Es war wirklich sehr schön und danach sind wir wieder nach Hause gefahren und haben den Nachmittag im Garten ausklingen lassen. Henry hat im Sandkasten gespielt. Chris und ich lagen in der Sonne mit einem Glas Hugo und haben einfach gechillt.

So und jetzt? Ja unser Sonntag ist anders aber jeder für sich kann sich doch seinen perfekten Sonntag schaffen auch mit Kind. Man muss dann auch nicht immer die großen Ausflüge machen und den Tag durchplanen einfach nur jeden machen lassen wie er gerade will und auch den Haushalt mal zurückstellen. Jetzt kannst du dir die Zeit nehmen um dich auszuruhen, ein Buch zu Lesen und mit deiner Familien den Tag zu genießen. 

Es gibt natürlich auch die Familien, in denen es auch an Sonntagen feste Regeln gibt, wo es auch kein Fernsehen gibt, wo Kinder schon früh um 6 aufwachen und beschäftigt werden wollen. Es gibt alle möglichen Szenarien einer Familie. Aber wenn wir Kinderlosen Paaren sagen, macht das solange ihr könnt etc. mit Kindern ist das nicht mehr möglich dann ist das einfach nur quatsch. Es ist weiterhin möglich ob das jetzt gut ist für das Kind und die Eltern ist ja eine ganz andere Frage und es ist auch kein Problem, wenn sich der Sonntag ändert jeder kann ihn gestalten so wie er will. Was wir stattdessen zu den kinderlosen Paaren sagen können. Ja wir chillen am Sonntag auch mal mit den Kindern und machen einfach nichts oder wir erleben etwas gemeinsam als Familie.

Und wenn ihr wirklich mal den ganzen Tag auf dem Sofa oder im Bett liegen wollt. Dann gibt es immer noch die Großelt

likeheartlaughterwowsadangry
0

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.