Alltagsstory

Wer findet die Pumpe?

Der Tag begann eigentlich ganz gut. Chris ist heute sogar früh aufgestanden und das an einem Samstag, um ein paar Dinge zu erledigen. Eigentlich fing das Chaos am Freitag an also gestern, da war Chris mit unserem Auto beim TÜV und wir hätten es nie für möglich gehalten aber da wir ein sehr neues Auto haben, dachten wir, wir bekommen problemlos TÜV. Ja Pech gehabt, aufgrund eines Lichtfehlers haben wir keinen TÜV bekommen. So etwas blödes aber darüber habe ich mich am Tag zuvor schon genug aufgeregt. Chris hat dann gestern Abend gleich noch den Fehler behoben, war eigentlich ganz einfach, konnte man selbst machen, so musste das Auto wenigstens nicht in die Werkstatt.

Heute am Samstag früh wollte er dann wieder zum TÜV zur Nachprüfung und zum Glück wir haben endlich TÜV bekommen. 140€ weniger aber für die nächsten zwei Jahre haben wir erstmal Ruhe. Nachdem er dann vom TÜV zurück war, wollten wir das neue Planschbecken für Henry aufstellen. Da die Ventile aber zu groß waren, um es aus eigener Kraft aufzublasen, mussten wir erstmal los eine Pumpe kaufen. Wir sind dann in den Baumarkt gefahren und ich kann euch sagen, es ist wirklich ein übergroßer Baumarkt, wir haben den ganzen Baumarkt nach einer blöden Pumpe abgesucht aber nichts gefunden einfach nichts. Als wir dann nachgefragt haben. Bei uns dauert es immer ewig bis wir beim Personal nachfragen warum? Erst wollen wir nicht so richtig und dann kommt keine kompetente Antwort.

Chris fragt also nach, „wo denn die Pumpen zu finden sind“ Meine Laune war zu der Zeit eh schon auf 180 und ich hätte mich wirklich aufregen können. Die netten Damen an der Info: „Hä? Was wollen Sie?“ Und suchen dann in Ihrem System und zeigen Chris auf den PC ein Bild so was? „Ja genau sagt Chris“ und dann die Dame „mmh. Ja da müssen sie mal schauen in der Fahrrad- und Werkzeugabteilung“ Was????? Ok da gibt es Fahrradpumpen aber Oh man.

Also wir dann in die Fahrradabteilung, da gab es natürlich nur Fahrradpumpen mehr nicht. Ich war echt am Ende ständig noch Henry auf dem Arm der am Quengeln war, ich bin dann an die Allg. Info und hab nachgefragt, natürlich mein Ton war dementsprechend und als Antwort bekam ich nur „ja das kann sein, dass die wegen Corona ausverkauft sind aber das kann ich Ihnen nicht genau sagen“. Das war wirklich zu viel, warum konnte nicht einer vom Personal einfach sagen, sind ausverkauft und nicht immer so wage aussagen. So etwas nervt mich und jedes Mal in diesem Baumarkt ist es dasselbe.

Nächster Halt Baumarkt Nr. 2

Also wir dann raus und zum nächsten Baumarkt. Chris war sich sicher dort bekommen wir was. Meine Laune war echt mies und Henry war so lala glücklich. Im nächsten Baumarkt haben wir tatsächlich eine elektrische Pumpe bekommen. Ich konnte es ja gar nicht glauben. Schnell sind wir wieder nach Hause gefahren, um das Planschbecken aufzustellen. Ja wenn das so einfach wäre als Chris die Pumpe auspackte, stellte er fest das die nur einen Autoanschluss hat.  Oh man ich hätte echt durchdrehen können. Warum ist uns das nicht aufgefallen? Ja weil die Freude das wir eine Pumpe gefunden haben, viel zu groß war.

Egal Chris nahm kurzerhand das Planschbecken und ging an die Garage, um das Planschbecken endlich aufzupumpen. Dann musste er mit dem wirklich großen Planschbecken einmal über die Straße und durchs Haus damit es dann endlich seinem Platz im Garten finden konnte.

Endlich hatten wir es geschafft. Henry fand es super auch, als noch kein Wasser drinnen war. Wir füllten es mit Wasser und am Nachmittag war das Wasser durch die Sonne auch relativ warm sodass wir zu 3. Alle im Planschbecken sitzen konnten. Also auch wenn der Tag am Vormittag so chaotisch war haben wir es dann doch hinbekommen und hatten unseren Spaß im Pool, da kam sogar ein bisschen Urlaubsstimmung auf.

likeheartlaughterwowsadangry
0

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.