Kinderwunsch

Wollen wir ein Kind?

Irgendwann früher oder später kommt jedes Paar an den einen Punkt wo es sich die Frage stellt, wollen wir ein Kind? und wenn ja wann? Jetzt?

Bei uns war es ein Tag wie jeder andere, wir sind morgens zusammen aufgewacht und lagen noch angekuschelt im Bett. Ich ging die geplanten Dinge für den Tag durch. Da fiel mir ein, dass ich ein neues Rezept für mein Verhütungsmittel benötigte. Von Anfang an benutzte ich den NuvaRing, da die Pille aufgrund der Mukoviszidose nicht infrage kam. Chris und ich hatten schon einige Male über Kinder gesprochen und natürlich wollten wir Kinder haben.

Also sagte ich zu Chris das ich ein neues Rezept benötigte und stellte ganz leise noch die Frage oder wir lassen die Verhütung weg und bekommen ein Kind? Ich war etwas nervös, als ich die Frage stellte, denn man kann ja nie wissen, ob für den Partner jetzt auch der richtige Moment ist. Die Antwort kam schnell. OK dann bekommen wir ein Kind. Ich war wirklich froh und glücklich. Wir hatten jetzt beschlossen, dass wir ein Kind bekommen wollten, und zwar jetzt und nicht irgendwann. Eine Abklärung durch die Humangenetik wegen der Vererbbarkeit der Mukoviszidose, hatten wir bereits schon früher vorgenommen (Blogartikel Gen-Defekt). Also stand uns nichts mehr im Weg.

Den ganzen Tag hatte ich ein Grinsen im Gesicht und auch wenn mir klar war, dass es wahrscheinlich nicht gleich funktionieren würde, so war da doch dieser kleine Funken Hoffnung. Wir wollten es ganz locker angehen lassen ganz nach dem Motto „Wenns passiert, passiert es“. Für manche hört sich das vielleicht zu geplant an. Nicht wirklich romantisch aber daran kann nicht viel romantisch sein. Wichtig ist, dass jedes Paar für sich entscheidet, ob es ein Kind will oder nicht und zu welchem Zeitpunkt. Klar Schwangerschaften können auch ungeplant eintreten und dann das Beste sein, was den Eltern je passiert ist, aber ich bin ein Planmensch also hätte ich es nie darauf ankommen lassen das es einfach so passiert.

In den darauffolgenden Monaten versuchten wir es ganz ungezwungen. Wenn wir in Stimmung waren, schliefen wir miteinander, wenn nicht dann nicht. Wir änderten absolut nichts in unserem Leben. Aber hatten doch immer im Hinterkopf, vielleicht hat es ja geklappt. Das Thema Kinder schleicht sich langsam viel mehr in den Alltag ein. Du denkst darüber nach, wie es mit einem Kind wohl ist, wie sich das Leben ändert. Auch wenn wir jetzt gefragt wurden, ob wir Kinder haben möchten konnten wir jetzt sagen ja wir versuchen es. Das ist ein schönes Gefühl, wir gehen damit den nächsten Schritt im Leben.

Im Februar 2014

Lest auch gerne hier: https://tschusens.de/gen-defekt/

likeheartlaughterwowsadangry
0

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.